Carcassonne

chateau

11000 Carcassonne

Campingplatz nahe Carcassonne

Carcassonne, die mittelalterliche Stadt

Die Stadt Carcassonne ist das Juwel des Départements Aude und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ihre traumhafte Kulisse scheint wie aus der Zeit gefallen und verzaubert Jahr für Jahr Besucher aus aller Welt. Im 19. Jahrhundert wurde die Festungsstadt, teilweise unter der Leitung des berühmten französischen Architekten Viollet-le-Duc, restauriert und bis heute ist ihr faszinierendes historisches Erbe erhalten geblieben. Dank der frühen Einstufung Carcasonnes als historisches Denkmal im Jahr 1849 kam es hier zu einer besonders beeindruckenden Restaurierung sowie einem hervorragenden Erhaltungszustand. Die von einer doppelten Ringmauer mit 52 Türmen umgebene Oberstadt Carcassonne begeistert mit ihrer einzigartigen Silhouette, die schon von weitem sichtbar ist. Ein Spaziergang an der Stadtmauer ist ein Muss für jeden Besucher von Carcassonne. Es bietet sich Ihnen ein außergewöhnlicher Panoramablick auf die Montagne Noire (das „Schwarze Gebirge“) im Norden, die Pyrenäen und die gesamte Unterstadt im Westen. Das Château des Grafen von Carcassonne ist eine wahre Festung und wird durch eine eigene Ringmauer, einen trockenen Graben und eine Schießscharte geschützt. Es umfasst zwei Verliese, acht Türme und einen sogenannten Donjon (Hauptturm mittelalterlicher Burgen). Holzgalerien, die den Wehrgang schützen, die so genannten Hurden, fehlen in der Regel bei mittelalterlichen Burgen, wenn man diese heutzutage besichtigt – hier wurden sie jedoch Anfang des 20. Jahrhunderts von Viollet-le-Duc nachgebildet. Wie wäre es mit einer Führung durch die Burg? Ihre Säle sind mit Fresken verziert, es gibt verschiedene Ausstellungen und spannende Videos. Bereits seit dem 6. Jahrhundert n. Chr. ist Carcassonne ein Bischofssitz und verfügt außerdem über eine Kathedrale: Das Kirchenschiff im romanischen Stil wurde im 10. Jahrhundert erbaut und später im 13. und 14. Jahrhundert zum heutigen beeindruckenden gotischen Gebäude Saint-Nazaire-et-Saint-Celse ausgebaut. Im ehemaligen Kreuzgang der Kathedrale befindet sich heute ein Freilichttheater, das 1908 von den Schauspielern der Comédie Française eröffnet wurde. Seit 1957 veranstaltet die Stadt hier ein renommiertes jährliches Theaterfestival. Der Ort wird zu jeder Jahreszeit durch Theateraufführungen, aber auch durch Konzerte mit zeitgenössischer Musik, Oper und Ballett belebt. Die Oberstadt von Carcassonne innerhalb der Stadtmauern kann natürlich ebenfalls besucht werden: Entdecken Sie bei einem Spaziergang die lebhaften Terrassen auf schattigen Plätzen, Kunst- und Handwerkswerkstätten in den gepflasterten Straßen, Museen, Restaurants und zahlreiche Geschäften